Test

Porsche Cayenne S Test: Born For The USA

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Über den Sinn oder Unsinn eines großen Geländewagens – und die konsequente Konsequenz: der Porsche Cayenne S im Test.

Es endet mit einem Verbotsschild. Auch mit 340 PS. Auch mit dem Drehmomentprinzip V8. Noch bevor ein hoher Rampenwinkel fruchten und ein Differential regeln darf, steht da schon das runde Rotweiße am Stil. Auch das ist Deutschland – Abenteuerausflug Kurzversion.
Hierzulande, im Land von Goethe und „Durchfahrt verboten“, fühlt man sich im Cayenne ein manches Mal wie Don Quixote, der an der Windmühle verzweifelt die Flügel sucht. Der rechte Wille ist da (permanenter Allradantrieb, Reduktionsgetriebe, elektronisch geregelte Längs- und Quersperren, Gelände-ABS und -ESP), nur gar mangelt es am rechten Wege – dem zu bekämpfenden, dem morastigen, dem widerspenstigen. Daher ist es konsequent, einen Geländewagen auch auf das Terrain abzustimmen, auf dem er hauptsächlich bewegt wird: auf die Straße.
So erklären sich die zwei martialischen Griffe auf der Mittelkonsole: Der Kontakt zwischen Knie und Konsole ist häufig innig, sodass der lederne Dreizack dem Fahrer sehr oft als Stütze für das rechte Knie dient. Insbesondere deswegen, weil der Porsche eines viel besser kann als alle anderen Konkurrenten mit Geländeambition: Kurven.

Das riecht, der etwas flachere Aufbau und das straffe Fahrwerk sein Dank, nicht nur ein wenig nach 911. In der Stellung „ sport“ werden Kurven am trefflichsten vernascht, wobei dann aber deutlich mehr Stöße an die Insassen und ins Lenkrad dringen. Geht der Schieber der Luftfederung auf „comfort“, teilt sich die Straße zwar milder mit, aber die Vorderachse verliert geschwinder an Contenance und Haftung. Der Kompromiss heißt „normal“, macht den Cayenne trotz Luft in den Federn aber immer noch nicht zu Sänfte – denn das hohe Fahrzeuggewicht und der erhöhte Schwerpunkt erzwingen, um sportlich zu sein, die eher hartherzige denn verzeihende Abstimmung des Fahrwerks.

VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen