Autotest

Kia XCeed Plug-in-Hybrid erster Test: Nie wieder tanken?

Von  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester über den Kia XCeed Plug-in-Hybrid?

Die Hybridtechnik ist bereits vom Niro (Test Kia Niro) und Ceed Sportswagon bekannt. Das mit einem sechsstufigen Direktschaltgetriebe verkuppelte Motorenduo, über dessen Zusammenspiel der Bildschirm im Plug-in-Hybrid informiert, produziert eine Systemleistung von 141 PS und ein Systemdrehmoment von 265 Nm. In 9,2 Sekunden geht es im 1.519 bis 1.596 Kilogramm schweren Koreaner aus dem Stand auf Tempo 100.

Kia XCeed Plug-in-Hybrid weissKia XCeed Plug-in-Hybrid weiss

Mit dem zum Fußgängerschutz Töne machenden Elektroantrieb, der seine Energie von einem 8,9-kWh-Akku zugeteilt bekommt, kann man mit Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h rein elektrisch fahren. Bis zu 58 Kilometer weit. Mit sanftem Gasfuß, so der erste Eindruck, erscheint das machbar. Im Alltag dürften mindestens 30, 40 Kilometer rein elektrische Reichweite im Akku stecken.

Im Fahrwerk des XCeed Plug-in-Hybrid, der schön straff und erdig auf der Straße liegt und agil ums Eck geht, steckt aber mehr Dynamik drin, als der 105 PS leistende 1,6-Liter-Vierzylinder-Sauger, der bei Vollgas laut wird, und der 44,5 PS leistende E-Motor zu bieten haben.

Kia XCeed Plug-in-Hybrid SchaltungKia XCeed Plug-in-Hybrid Klima Konsole

Und der Verbrauch? Der Stromverbrauch liegt bei 10,7 bis 11,0 kWh/100km und der von Kia angegebene Benzinverbrauch bei 1,2 bis 1,3 Liter/100 km Super. Die sind aber nur realisierbar, wenn der XCeed Plug-in-Hybrid permanent nachgeladen wird.

Kia XCeed Plug-in-Hybrid ladenKia XCeed Plug-in-Hybrid weiss

In der Praxis, die nun mal kein Ponyhof mit Ladestationen an jeder Ecke und Fahrern mit unendlicher Zeit ist, klappt das selten. Mancher Plug-in-Hybrid sieht trotz der Möglichkeit zum Sparen fast nie die Ladesäule. Dann sollte man im XCeed Plug-in-Hybrid mit Verbrauchswerten von fünf, sechs Litern rechnen.

Kia XCeed Plug-in-Hybrid ElektroanzeigeKia XCeed Plug-in-Hybrid Energie Anzeige Bildschirm

Leider kann der XCeed Plug-in-Hybrid nur einphasig laden. Das Laden dauert an einer 3,4-kW-Ladesäule drei Stunden. Ist der Akku leer, lässt er sich während der Fahrt mit dem Verbrenner aufladen. Ideal ist das aus der Umweltperspektive aber nicht. Tagtägliches Laden an der Wallbox oder Steckdose bleibt auch in diesem Plug-in-Hybrid der Königsweg, um das System optimal zu nutzen.

Kia XCeed Plug-in-Hybrid Heckansicht

Warum gerade den?

Seine elektrische Reichweite ist pendlertauglich, das Fahrwerk erfrischend agil und ausgewogen, die Sicherheitsausstattung und das Infotainment up to date und bei der Ausstattung und mit den sieben Jahren Garantie hat der XCeed mit dem Stecker einiges zu bieten, was bei anderen Herstellern nicht aufs Haus geht.

Weitere Informationen zum Fahrzeug

https://www.kia.com/de

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen