Autotest

Jeep Renegade 4xe erster Test: Schnell gespart?

Von  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester über den Jeep Renegade 4xe?

Der Renegade 4xe, der wie der Compass Plug-in-Hybrid im süditalienischen Melfi aus der Fabrikhalle rollt, fährt sich handlicher und leichtfüßiger als der Compass, der auf der gleichen Plattform steht, aber 15 Zentimeter länger ausfällt (Fahrbericht Jeep Compass 4xe).

offroad Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Der Elektromotor im Renegade 4xe leistet 60 PS. Der Benziner steuert 130 oder 180 PS bei. Macht, verwaltet von der 6-Gang-Automatik, 190 oder 240 PS Gesamtleistung. Das reicht, um Spaß zu haben, wenn man im Modus „Sport“ unterwegs ist und der Antrieb direkter auf Gasbefehle reagiert.

Dann zwillen der E-Motor und der Otto die 1,8 Tonnen in 7,1 oder 7,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und final läuft die Plug-in-Chose 182 oder 199 km/h. Das ist ziemlich flott für ein Jeep Modell mit Sparmission, das mit dem neuen elektrischen Allradantrieb auch gut Gelände kann.

Fahrprogramme und Geländeprogramme Jeep Renegade 4xe Plug in HybridWattiefe Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Wie der Kraftaufbau vonstatten geht, entscheidet der Modus. „Hybrid“ oder „Electric“ für den Antrieb und „Auto“, „Sport“, „Snow“, „Sand/Mud“ und „Rock“ passend zur Fahrsituation.

Am meisten spart „Electric“, weil Strom statt Benzin im Plug-in-Hybrid am meisten spart. Der Tank schrumpfte von 48 auf 36,5 Liter. Wegen der zusätzlichen Technik, aber auch weil er sich das leisten kann.

Heck Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Mit einem Verbrauchsmittel von 1,9 bis 2,0 Liter auf dem Papier ist der Renegade 4xe supersparsam. Allerdings ist das ein Wert vom Rollprüfstand, ohne Berücksichtigung des verbrauchten Stroms.

Im realen Leben verbraucht der Renegade 4xe mehr. Auch mal über sieben Liter Super, wenn nicht nachgeladen wird. Aber wenn hauptsächlich elektrisch gefahren wird, viel weniger.

laden an der Ladesäule Jeep Renegade 4xe Plug in HybridLadeklappe Jeep Renegade 4xe Plug in HybridLadeanzeigen Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Nach dem ersten Test steht ein Verbrauch von 2,6 Liter/100 km auf dem übersichtlichen Infodisplay, auf dem die mit Strom und Benzin zurückgelegte Strecke genauso angezeigt wird wie die elektrische Restreichweite und der Ladestand des Akkus.

Anzeigen laden Jeep Renegade 4xe Plug in Hybridladen Jeep Renegade 4xe Plug in HybridAnzeigen Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Und auch das mit den rund 45 Kilometern elektrische Reichweite klappt auf der ersten Fahrt. Erste Lehre: Der Gasfuß macht im 4xe die Musik beim Verbrauch. Wer es sanft, aber nicht unbedingt lahm angeht, kommt weiter. Wer Vollgas gibt, steht schneller wieder an der Ladesäule oder Wallbox, die Jeep für den Renegade und Compass 4xe anbietet.

Für das Laden des 145 Kilo schweren Hochvolt-Akkus mit 11,4 kWh Kapazität vergehen an der 3,0-Kilowatt-Ladesäule rund dreieinhalb Stunden. Mit 7,4 Kilowatt Ladeleistung ist der Akku in 100 Minuten wieder geladen.

Ladeanzeige Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Laden lässt sich auch während der Fahrt im höchsten Rekuperationsmodus (Taste neben dem Automatikwahlhebel) und mit der Strom ansparenden „E-Save“-Taste. Dann lädt sich der Renegade 4xe bei häufigem Bremsen und Bergabfahren recht flott wieder Ladung in den Akku.

Weiterer positiver Effekt: Durch Rekuperation bremst man das Fahrzeug oft nur durch die starke Verzögerung beim vom Gas gehen. Das Bremspedal zu drücken, kann man sich dadurch öfter spsren – ein sympathischer Fahrstil, an den man sich schnell gewöhnt.

Roter Jeep Renegade 4xe Plug in Hybrid

Warum gerade den?

Der Preis eines Jeep Renegade 4xe S oder 4xe Trailhawk mit 240 PS liegt bei fürs Format stolzen 41.526 Euro und der des 4xe mit 190 PS bei 37.236 Euro, aber der Plug-in-Hybrid rechnet sich.

Zieht man davon die Umwelt- und Herstellerprämie von 6.750 Euro für den Plug-in-Hybrid ab, liegt der Aufpreis des Renegade 4xe mit 190 PS gegenüber dem Renegade 1.3 T-GDI nur noch bei knapp über 2.000 Euro – aber der besitzt 40 PS weniger Power, keinen Allradantrieb und weniger Sparpotential.

 

Der Jeep Renegade im Test

Jeep Renegade 2.0 Diesel Test: jeepig

Jeep Renegade 2.0 MultiJet Diesel Trailhawk im Test

 

 

Weitere Informationen zum Fahrzeug

https://www.jeep.de/

 

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen