Test

Jeep Renegade 2.0 MultiJet Diesel Trailhawk im Test

By  | 
VOHERIGE SEITE1 von 6NÄCHSTE SEITE

Der neue Renegade ist der erste Jeep, der in Italien gebaut wird – warum nicht? Fahrbericht: Jeep Renegade 2.0 MultiJet Trailhawk.

„Very, very jeep?“ charakterisiert einer seiner Konstrukteure den Renegade. Fünf Millionen Kilometer schickte man die Prototypen, on- und offroad, zum Testen. Betreut von zwei Teams auf zwei Kontinenten. Eines aus Italien, das andere aus Amerika. Man entwickelte so intensiv, dass die Fiat-Plattform nach Jahren Arbeit gefühlt zur Jeep-Plattform wurde.

Neuer Renegade: Cockpit, Lenkrad

Und wie fühlt sich´s für Renegade-Rookies an? Das geprägte „X“ am Sitzrücken und am Rande der Lautsprechergitter soll an den Tank des MB von 1941 erinnern. Sogar das für den Ur-Jeep charakteristische Open-Air-Gefühl will der neue Renegade mit dem Dachsystem, einem vorderen und hinteren Panel in Fiberglas-Honeycomb-Bauweise, in die Neuzeit transportieren. Ambitioniert, denn den MB toppte nur ein Zeltverschlag von Dach.

VOHERIGE SEITE1 von 6NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen