Neuheiten & Automesse

ZF Smart Urban Vehicle im Test: IAA 2015 aktuell

By  | 

2015: ZF + TRW
Nach einem Jahrhundert präsentiert sich der Zulieferer vom Bodensee nicht mehr als Zahnradfabrik oder Luftfahrttechnikschmiede, sondern als Weltkonzern, der sich das größte Geschenk zum Geburtstag selbst gemacht hat: Am 15. Mai 2015 übernahm ZF den Zulieferer TRW Automotive und stieg damit selbst zum drittgrößten Autozulieferer auf. Standorte weltweit: 230. Umsatzvolumen: über 30 Milliarden Euro. Mitarbeiterzahl: mehr als 134.000.

ZF Smart Urban Vehicle der HinterachsantriebZF Smart Urban Vehicle 75 Grad Lenkung

Trendsetter Smart Urban Vehicle?
Drei Megatrends der Autozukunft zeichnen sich schon ab: Sicherheit, Effizienz und automatisiertes Fahren. Die kommen im ZF Konzeptfahrzeug schon jetzt bei einer ersten kurzen Testfahrt auf dem Testgelände in Linthe, südlich von Berlin, zum Zuge. Der Datenspeicher Cloud sorgt für mehr Sicherheit, der Elektroantrieb für Effizienz und zwölf Ultraschallsensoren und zwei Infrarotsensoren an Front, Flanke und Heck ermöglichen automatisiertes und fahrerloses Fahren. Das macht nicht nur Stadtbewohner glücklich, sondern die ganze Stadt. Dr. Harald Naunheimer, Leiter der ZF Forschung und Entwicklung nennt die Gründe: „Wenn Pkw in Zukunft fahrerlos einparken, können auch die Parkflächen effektiver genutzt werden. Denn die Türöffnungswinkel müssten dann im Parkhaus nicht mehr berücksichtigt werden“. Effekt: Die Parkplätze würden kleiner und ihre Anzahl damit wahrscheinlich zunehmen – Parkmöglichkeiten im Stadtzentrum für alle?

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen