Autotest

Peugeot 508 SW Hybrid erster Test: Eleganter Stecker

By  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester im Test über den Peugeot 508 SW Hybrid?

Der Unterschied zu den Verbrennungsmotoren hört man im 508 SW Hybrid 225 e-EAT-8 gleich am Start. Der 508 Hybrid startet mit dem E-Motor lautlos und im Cockpit fällt der Blick auf Zusatzanzeigen für den Stromfluss, die Reichweite und das Zusammenspiel des Benzin- und Elektromotors.

Test Peugeot 508 Kombi Plug in HybridPeugeot 508 Kombi Plug in Hybrid im Test

Der sparsame 1,6-Liter-Turbomotor und der Elektromotor erarbeiten in Arbeitsunion eine Systemleistung von 224 PS und ein Systemdrehmoment von 360 Nm  Das macht den 508 SW Hybrid, der mit einer Achtgang-Automatik verwaltet wird, zugleich schnell und sparsam – genau das ist sein Reiz.

Auf kurvigen Landstraßen gefällt der 508 SW Hybrid, der in 8,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt und 240 km/h läuft, mit einem präzisen und direkten Lenkgefühl und einer satten Straßenlage. Das Mehrgewicht sorgt aber dafür, dass sich der 508 Plug-in-Hybrid im Vergleich zum 508 etwas weniger sportiv fährt.

Das Fahrerlebnis, das nur beim starken Gas geben vom Vierzylinder dominiert wird, hängt dabei vom gewählten Fahrmodus ab. Vier Modi stehen zur Wahl. Den größten Fahrspaß bereiten im 508 SW Hybrid im ersten Test der Sport- und der Elektromodus. Im Sportmodus hängt der Antrieb noch fülliger und mit maximalem Druck am Gaspedal. Im Elektromodus geht es im 508 Plug-in-Hybrid Kombi leise und mit bis zu 135 km/h rein elektrisch voran.

Peugeot 508 Kombi Plug in Hybrid Sitzpolster

Wie weit man im Elektromodus tatsächlich kommt, hängt vor allem davon ab, wie man fährt. Fährt man sanft gleitend und rekuperiert man häufig, kommt man rein elektrisch weiter. Im ersten Test fühlte es sich so an, dass auch bei flotterer Fahrweise 20, 30 Kilometer rein elektrisch gelingen könnten – was für den Weg zur Arbeitsstelle manchmal schon reicht.

Über die Funktion e-Save lässt sich die elektrische Reichweite auch „einfrieren“, um die eigene Garage nachts zu erreichen, ohne die Nachbarschaft zu wecken. Das lässt sich für eine Strecke von 10 oder 20 Kilometer oder die vollständige Ladekapazität des 11,5-kWh-Akkus einstellen. Ist der zu schwach geladen, kann der Strom mit dem Benzinmotor an Bord produziert und gespeichert werden – was aber unter dem Verbrauchsaspekt keinen Sinn macht.

Regelmäßiges Laden (das Ladekabel kommt in einem Fach unter dem Kofferraumboden unter) spart am meisten. Das dauert an der Haushaltsteckdose 6 Stunden und 30 Minuten, kann aber auch flotter gehen. An der verstärkten Steckdose in 3 Stunden und 30 Minuten, an einer Wallbox oder öffentlichen Ladesäule in 3 Stunden oder mit dem optionalen 7,4-kW-On-Board-Charger an der 11-kW- oder 22-kW-Ladestation in drei oder in 2 Stunden und 30 Minuten.

Peugeot 508 Kombi Plug in Hybrid weissPeugeot 508 Kombi Plug in Hybrid in weiss

In der Realität ist es aber so, dass die meisten Käufer eines Plug-in-Hybrid ihren Akku, auf den Peugeot acht Jahre Garantie bis zu einer Laufleistung von 160.000 Kilometern gibt, nur selten an einer Steckdose, Wallbox oder Ladestation laden. Dann sind vergleichbare Verbrauchswwerte wie im 508 GT PureTech 225 EAT8 zu erwarten (Test 508 GT PureTech 225 EAT8). Ob der Plug-in-Hybrid mit seinem Übergewicht – Ein 508 SW Hybrid wiegt 1.820 bis 1.959 Kilogramm – und dem höheren Preis Sinn macht, hängt damit vom Laden und dem Hautpeinsatzgebiet ab.

Der Stecker hat seinen Preis. Macht man den Preisvergleich zwischen dem Hybrid Kombi und dem Kombi mit 225-PS-Benziner oder dem 177-PS-Diesel in der GT-Variante, ist der Steckerkombi 4.100 und 3.450 Euro teurer. Und der 508 SW Hybrid ist nicht in der Basisversion Active erhältlich, sondern startet zum Preis von 45.100 Euro erst in der Ausstattungslinie Allure. Das aber mit reichlich Ausstattung.

Peugeot 508 Kombi Plug in Hybrid 225 PSPeugeot 508 Kombi Plug in Hybrid Testbericht

Zur Grundausstattung des 508 SW Hybrid  zählen schon das eindrucksvolle 12,3-Zoll-Digitalcockpit, das 10-Zoll-Touchscreen-Infotainment samt 3D-Navigation, die bequemen AGR-Gesundheitssitze und ein üppiges Fahrassistenz-Equipment. Mit dabei sind unter anderem der Notbremsassistent, der Spurhalteassistent, die Rückfahrkamera und der Toter-Winkel-Assistent.

Für den 508 Hybrid GT, der mit Posten wie der adaptiven Fahrwerksregelung, dem klangvollen Soundsystem von Focal, dem eleganten Zebrano-Holz, den LED-Scheinwerfern und den schicken 18-Zoll-Rädern an den Start geht, muss man mindestens 51.600 Euro einkalkulieren.

Peugeot 508 Kombi Plug in Hybrid Heck

Warum gerade den?

Der Preis des Plug-in-Hybrid ist im Vergleich zu den anderen Motorisierungen im Peugeot 508 hoch, der Aufpreis des Kombis SW gegenüber der Limousine aber fair und lohnend. Die 1.100-Euro-Zusatz-Investition in einen der schönsten Kombis auf dem Markt sind gut investiertes Geld in mehr Raum und Alltagsnutzen.

 

Weitere Informationen zum Fahrzeug

https://www.peugeot.de

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen