Autotest

Fiat Tipo Kombi 1.4 Turbo Test: Tipo Tipp

Von  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester im Test über den Tipo 1.4 T-Jet?

Ein Familienkombi, wie er sein soll: leicht zu bedienen, leicht zu bepacken, leicht zu fahren. Klassische Zeigerinstrumente sind immer noch das Beste. Die Bedienung von Radio und Klimatisierung gestaltet sich unkompliziert. Ein Lautstärke-Drehschalter, drei griffige Drehregler fürs Klima. Damit kommt auch Opa zurecht.

Fiat Tipo Kombi 2018, Tacho, InstrumenteFiat Tipo Kombi 2018, Tempomat

Der Sohn mit Smartphone-Tick hat es genauso leicht. Die Anschlüsse (AUX, USB und 12-Volt-Steckdose) liegen ebenso in Griffweite wie ein Ablagefach, das so tief ausfällt, dass das Smartphone in schnellen Kurven nicht herausrutscht. Schnell ist der Kommunikationsriegel mit Android eingebunden und auch mit der TomTom-Navi klappt es ohne Probleme.

Fiat Tipo Kombi Cupholder, BecherhalterKlar, geht manches besser. Die Getränkehalter verfügen über keinen üppigen Durchmesser. Die Sitzheizung arbeitet nicht dreistufig, sondern nur mit einer Brennstufe. Darüber kann man meckern, aber man kann sich einfach auch nur darüber freuen, dass das hier fürs Geld schon geboten wird.

Vom Fahren ist der Tipo Kombi ein Braver. Das Handling ist leichtfüßig. Und wenn es zu wirsch in die Kurve geht, gerät die Fuhre weich ins Untersteuern. Mit der strafferen Abstimmung holpert es auf der Landstraße auch mal etwas herein.

Aber sicher. Die drei von fünf möglichen Sternen im Euro NCAP-Crashtest erhielt der Fiat Tipo nicht, weil er unsicher fährt, sondern weil er auf die meisten Fahrassistenzsysteme verzichtet.

Und der 1,4-Liter-Turbomotor? Der Grundmotor tut auch im Abarth Dienst, aber hier fühlt er sich viel domestizierter an und leistet solide 120 PS. Bei 1.500 Touren wird der Vierzylinder-Turbo wach und dann immer wacher, über 6.000 Touren dann lauter, aber nie unangenehm laut. Dass schon in der Stadt der fünfte Gang in der Schaltgasse liegt, lässt ein hohes Drehzahlniveau erwarten, aber das bewahrheitet sich in der Praxis nicht. Bei 130 km/h im Sechsten dreht der 1,4er mit sittlichen 3.200 Umdrehungen.

Fiat Tipo Kombi Seite, schwarz, 2018Fiat Tipo Kombi 2018, Sechsgangscbaltung

Mit 120 PS und 215 Nm offeriert der Tipo Kombi 1.4 T-Jet genug Power für die Aufgaben des Alltags: Familie, Langstrecke, Transport. Die Kraftentfaltung geschieht harmonisch, der Turbo hängt gut am Kraftfluss, die Fahrleistungen passen.

Fiat Tipo Kombi 2018 MultifunktionslenkradFiat Tipo Kombi 2018, SicherheitFiat Tipo Kombi City-Lenkung

In 9,8 Sekunden beschleunigt der Tipo Kombi mit diesem Motor aus dem Stand auf Tempo 100. Bei 200 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Nur wer permanent volle Pulle unterwegs ist, spürt dass dem Turbomotor mit nur 1.368 Kubik Hubraum irgendwann die Luft ausgeht. Im Schnitt lag der Verbrauch im Test über der Werksangabe. Nicht bei 6,0 l/100 km, sondern bei 7,5 Liter Super, die alle hundert Kilometer aus dem 50-Liter-Tank flossen. Das ist kein Traumwert, geht angesichts des Gebotenen aber in Ordnung.

Das Start-Stopp-System haben sie bei Fiat aber immer noch nicht ganz im Griff. Es verschluckt sich selten, aber manchmal doch. Ungewöhnlich, das passiert sonst eher bei träger startenden Dieselmotoren. Positiv ist aber, dass sich das System auch abstellen lässt, denn das ist der einzige Weg, nach einer Batteriepanne nach der Starthilfe das Ziel zu erreichen.

Fiat Tipo Kombi 2018 schwarz, Seite

Warum gerade den?

Der 1.4 T-Jet ist eine grundsolide Motorenwahl, die ansprechender performt als der günstige 95-PS-Benziner und der nur mit Automatik lieferbare 110-PS-Benziner, und damit besser zum Kombi passt. Orderbar ist der 1.4 T-Jet ab dem zweiten Ausstattungslevel Easy für 18.690 Euro. Mit umfangreicher Mehrausstattung in der Linie S-Design kommt er auf 21.690 Euro. Das sind 4.700 Euro Aufschlag auf den Einstiegskombi, aber trotzdem noch vernünftig investiertes Geld.

Fiat Tipo Kombi 2018 schwarz, Heck

Weitere Tests des Fiat Tipo:

Fiat Tipo Kombi 1.3 Multijet Test: Der Preis-Leister-Laster

Fiat Tipo Kombi 1.6 Multijet Diesel im ersten Test

 

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen