Test

BMW Vision Efficent Dynamics: der i8 Prototype im Fahrbericht

By  | 

Dann rollt die süddeutsche Flunder heran. Weiß mit psychedelischen Tarnkringeln, im Karbon-Outfit und mit einem klipp und klar formulierten Auftrag im Erscheinungsbild: Baut mich.

Erste Sensation: Er wird gebaut. Ab 2013. Zweite Sensation: Wir werden jetzt und hier schon einsteigen und mitfahren. Und die dritte: das Datenblatt. Drei Motoren, 328 PS Leistung, 250 km/h Spitze und das fast für lau: 3,76 Liter fließen alle 100 km aus dem Tank, schlanke 99 g C02/km entfleuchen am Fahrzeugende – brutaler Sportwagenbiß mit blütenweißer Ökoweste? BMW sagt: Ja.

BMW i8 Prototyp: Seitenansicht, von der Seite, Türen

Zweistellige Verbrauchsorgien sind mit dem 1,5-Liter-Dreizylinder-Diesel passé. Klassischer Dreisatz: Weniger Zylinder, weniger Reibung, weniger Verbrauch.  Ungewöhnlich dabei ist, dass der Motor nur bis Drei zählt. Ungewöhnlich, weil der Produzent gerade im sportlichen Segment eher auf starke Sechs-, Acht-, Zehn- oder Zwölfzylinder setzt. Dazu: Drei Zylinder gab´s im PKW aus München noch nie. Die Isetta zylinderte mit Zweien, aber das ist nun wirklich lange her …

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen