Autotest

Skoda Octavia 1,9 TDI / Fabia 1.2 erster Test

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Die Werbung sagt: Der Skoda Superb ist das Auto für die Generation mit Aldi-Schampus im Kühlfach. Der knauserige Octavia mit dem 130 PS-TDI-Motor und der Fabia mit dem neuen 1,2 HTP-Dreizylinder irgendwie auch – ein erster Test.

Skoda ist zufrieden, die Kunden auch: 820.000 Octavia (Einführung: Frühjahr 1997) und 750.000 Fabia (Herbst 1999) verließen bis heute die Werkshallen im tschechischen Mladá Boleslav. Beim Euro-NCAP-Crashtest heimsten beide vier von fünf möglichen Sternen ein.

Beim bedeutenden Kunden-Zufriedenheits-Ranking von J.D. Power landete der Fabia im Segment Kleinwagen auf dem zweiten Platz. Die Kernaussage der Marke, viel Automobil zum attraktiven Preis, verebbt auch bei den beiden neusten Skoda-Varianten nicht im Marketing.

Die herausragenden Qualitäten von Octavia 1,9 TDI (130 PS) und Fabia 1,2 HTP sind der großzügige Innenraum, der sehr große und gut zugängliche Kofferraum, die gute Verarbeitungsqualität und der attraktive Preis (Fabia 1,2 HTP: ab 11.390 €, Octavia 1,9 TDI: ab 21.950 €).

Der kraftstrotzende 130 PS-TDI erwies sich schon im Audi A3 als eines der überzeugendsten Diesel-Kraftwerke aus dem VW-Aggregate-Sortiment. Im Octavia arbeitet der Pumpe-Düse-Antrieb gut bedämpft. Hart im Verbrennungsgeräusch zwar, aber sanft bei Teillast.

Der geräuschmäßig präsentere obere Drehzahlbereich ist in der Fahrpraxis von geringer Bedeutung: Erstens, weil der Octavia schon bei niederen Drehzahlen loszieht wie ein Stier auf rotes Tuch. Zweitens, weil der mit einem Drehzahl senkenden Sechsgang-Schaltgetriebe verbundene Motor sich nicht in Rage drehen muss, um ordentlich Drehmoment auf die Vorderachse zu geben.

Im absoluten Drehzahlkeller währt das Luftholen des Laders kurz. Schon knapp unterhalb von 2.000 Umdrehungen erwacht der aufgeladene Vierzylinder-Diesel sprunghaft zum Leben.

Skoda Fabia, Dieselmotor, TDi

Damit findet sich die Kraft exakt dort, wo sie beim Benzinmotor am Kurvenausgang manchmal fehlt. Das maximale Drehmoment von 310 Newtonmeter bei 1.900/min ist daher durchaus ein klares Statement gegen Benzin im Motor – beim Durchzug sieht selbst der mit 180 PS deutlich leistungsstärkere Octavia RS kein Land.

Den altbewährten, aber kraftvollen 1,9 TDI mit 110 PS toppt der zu Zeit stärkste Diesel der Octavia-Baureihe mit 75 Newtonmetern mehr Drehmoment und nochmals besseren Fahrleistungen: 207 anstatt 191 km/h, 9,7 anstatt 11,1 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Dass mehr PS dem Verbrauch nicht entscheidend schaden müssen, ist beim TDI sowieso schon fast Allgemeinwissen: Der Direkteinspritzer mit 130 PS verbraucht nach Werksangabe – im Durchzug ein Löwe, im Verbrauch eine Maus – gerade mal 0,2 Liter auf 100 Kilometer mehr als das ältere 110 PS-Aggregat: 5,2 Liter im Schnitt.

Mit dem kraftvollen TDI-Motor kommt der Octavia dem Ideal vom Familienfahrzeug – egal ob als Limousine oder Kombi – nahe: Er liegt gut und komfortabel, ist stark und sparsam und bringt Spaß im Alltag.

Spaß für Papa, Platz für Mama. Mit umgelegten Rücklehnen lässt sich das opulente Kofferraumvolumen der Limousine von 528 auf stattliche 1.328 Liter, beim Combi von 548 auf 1.512 Liter vergrößern.

Der 130 PS-TDI wird in 12 Karosserie-Farbtönen und in den drei Ausstattungsvarianten Ambiente (Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn, Multifunktionsanzeige, Sitzheizung, Leichtmetallräder, Fernbedienung für die Zentralverrieglung), Elegance (ESP, Klimaautomatik, hochwertigeres Audiosystem, Regensensor) und Laurin & Klement (Xenon-Scheinwerfer, Leder-/Alcantara-Ausstattung, elektrisches Schiebedach, CD-Wechsler, …) angeboten. Zur Sicherheitsausstattung gehören in jeder Ausführung Bremsassistent, Fahrer-, Beifahrer-, Seitenairbag.

VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen