Test

Range Rover Sport TDV8

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Der Neue gibt fast alles her: Mit zehn kg Erde in den Radkästen zur Oper? Nur die Gummistiefel sollten sie zuvor vielleicht ausziehen – im Test: Die auf 100 Exemplare limitierte Range Rover Sport Edition 60YRS mit dem 272 PS leistenden 3,6 Liter-Biturbodiesel.

Range Sport, V8 Dieselmotor

Rauer Bursche? „Terrain Response“, Bergabfahrhilfe „HDC“, variables Untersetzungsgetriebe, optische 4×4-Kontrolle und Offroad-Navi – noch Fragen zur Geländegängigkeit? Die Antworten und das Konzept des Sport sind stimmig: Obwohl 4,79 m lang, 1,98 breit und 1,81 hoch, überzeugt der „kleine“ Range mit guter Übersicht (viel Glas, hohe Scheiben), guter Straßenlage, dezenter Geräuschkulisse (effektive Dämmung), guter Variabilität (doppelte Heckklappe, durchgehend ebene Ladefläche bei umgeklappter Rückbank, Laderaumabsenkung mit der Luftfederung) und angenehmem Handling (Servolenkung, ZF-Sechsstufen-Automatik, elektrische Parkbremse).

VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen