Test

Mercedes SLK 200 Test

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 6NÄCHSTE SEITE

Solidität und Sparsamkeit sind durchaus schwäbische Tugenden. Schwingt sich der Schwabe in Sachen Automobil darüber hinaus auf zur sportlicher Emotion, wird ganz Deutschland zumeist warm ums Herz. Mercedes SLK 200 TestberichtDer neue SLK ist so ein Moment. Das Basismodell spart an der Tanksäule, aber optisch wie fahrerisch nicht mit Emotion – Test Mercedes SLK 200 BlueEFFICIENCY.
„R170“, „R 171“, „R 172“ – nein, keine Lebensmittelzusatzstoffe, sondern der Stoff für noch bezahlbare Jugendträume in dritter Generation. Der R 170, der erste SLK von 1996, war sogar so begeisternd, dass für ein Variodach über dem Kopf saftige Aufpreise auf den Listenpreis gezahlt wurden. Wen wundert es, setzte er doch einen Cabriotrend mit seinem faltbaren Hardtop, das nun auch die neue SLK-Generation toppt.

VOHERIGE SEITE1 von 6NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen