Test

Kia Pro Ceed Fahrbericht

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

„Trés chic“, möchte man Kia-Designchef Peter Schreyer zurufen. Starker Auftritt. Starke Motoren? Fahrbericht Kia Pro C ´eed.

Der Mann hat den Plan: „Mit dem neuen Pro Cee’d wollen wir den Absatz in der Nische des C-Segments deutlich steigern,“ schildert Produktplaner Benny Oeyen die Zukunftsaussichten des neuen Modells. Wir sitzen drinnen. „Müsste klappen“, flüstert das ansprechende Design ein: In der Länge ist Kias Kompakter deutlich, um sechs Zentimeter, auf 4,31 Meter gewachsen.

Dem schönen Schein tut genauso gut, dass die Dachlinie mit jetzt 1,43 Meter um vier Zentimeter abgesenkt und die B-Säule um 2,2 Zentimeter nach hinten versetzt wurde. Nicht, dass man dadurch mehr sieht, aber es kann sich sehen lassen. Flankiert wird der größere Chic von Intensivretuschen an Heckklappe, Rückleuchten und am hinteren Stoßfänger.

VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen