Test

Jaguar XJ 2.7 Diesel im Test

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Das Schöne und das Vernünftige leben oft in Trennung. Weil das Schöne selten tatsächlich vernünftig und das Vernünftige selten wirklich schön ist. Ein seltener Moment, wenn beides zusammenkommt – Test: Jaguar XJ 2.7 Diesel.

Jaguar XJ 2.7 Diesel: Innenraum, Cockpit, LenkradDie Ruhe hat Methode. Der flüsternde Jaguar V8 steht für überragende Laufkultur und die 2002 neu aufgelegte und in diesem Jahr leicht modifizierte XJ-Limousine für ein weltweit institutionalisiertes britisches Kulturgut in siebter Generation (Präsentation: September 1968). Bis heute angeboten mit allem, was motorisch reizvoll lockt: V6-Benziner, V8-Sauger bis hin zum legendären, aber trinksüchtigen 5,3 Liter-V12 – jedoch nie mit einem Dieselmotor.

Wobei nun kein stärkerer und voluminöserer Motor (etwa der neue 3,6 Liter-TDV8-Biturbo des Range Rover), sondern der 2,7 Liter-V6-Twin-Turbo-Diesel des S-Type nun auch im größeren XJ zum Zuge kommt – was unweigerlich zwei Fragen aufwirft.

VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen