Autotest

DS 7 Crossback im Test: SUV à la Francaise

By  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester im Test über den DS 7 Crossback

Ein revolutionäres Element des Citroën DS 19 von 1955 war seine Luftfederung, die den DS wattig über den Straßenbelag schweben ließ. Die besitzt der DS 7 Crossback zwar nicht, trotzdem ist das französische SUV betont komfortabel abgestimmt. Im Comfort-Modus federt es die Straße bequem weg. Dieser Modus ist im Test, auch wenn der 1,62 Meter hohe DS 7 Crossback in schnellen Wechselkurven stärker wankt, der erklärte Favorit.

DS7 weiss Front und SeitenansichtDS7 weiss Heck

Ein angenehmer Favorit und guter Kerl ist der Diesel mit 177 PS. Der 130-PS-Diesel und der 225-PS-Benziner schicken mit 300 Nm maximalem Drehmoment weniger Kraft an die Vorderräder als der kräftige 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel. Allradantrieb befindet sich, bis der Plug-in-Hybrid DS 7 E-Tense 4×4 2019 präsentiert wird, noch nicht im Angebot.

DS7 SUV Armaturenbrett und CockpitDS7 Autmatik Schaltwippe, hinter dem Lenkrad

Der 180 BlueHDi mobilisiert 400 Nm. Und das geschieht kultiviert. Schon nach wenigen Kilometern Landstraße fällt im Test auf, was eben kaum auffällt. Der stärkste Diesel im DS 7 Crossback säuselt nur leise im Motorraum. Das Dieselnde, was man beim Kaltstart und hoch drehen akustisch noch vernimmt, verläuft sich dank guter Dämmung im Alltagsbetrieb in den Hintergrund.

DS7 180 PS DieselDS7 Startknopf

Mit dem stärksten Dieselmotor ist der DS 7 Crossback ein vernünftiger Genuss. Die serienmäßige 8-Gang-Automatik sortiert die Schaltstufen gelassen ein. Schon bei 1.900 Umdrehungen stellt der 2,0-Liter-Vierzylinder die volle Portion Drehmoment an den Vorderrädern zur Verfügung. Der Turbodiesel agiert kraftvoll und durchzugsstark und sorgt im 1,6 bis 1,8 Tonnen schweren DS 7 Crossback für mehr Dynamik als der BlueHDi 130. Der benötigt 10,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 und läuft 194 km/h. Das Gleiche erledigt der BlueHDi 180 in 9,4 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 218 km/h.

DS7 Drive Mode SchalterDS7 Lenkrad und Alupedal

Und das sparsam. 4,9 Liter/100 km verspricht DS. Damit reicht der 55 Liter große Tankinhalt weniger weit als mit dem Einstiegsdiesel (Werksangabe: 4,0 bis 4,1 Liter/100 km), aber in der Praxis erheblich weiter als die 62 Liter Super, die der Tank des DS 7 Crossback PureTech 225 fasst. Im Test ging es mit dem DS 7 Crossback BlueHDi 180, bevor der Tank auf Grund ging, 807 Kilometer weit. Der Verbrauch lag im Test exakt zwei Liter über der Werksangabe, bei 6,9 Liter.

Aktiviert man den Sportmodus, gewinnt der DS 7 Crossback, fester in der Lenkung, massiver im Antritt und kerniger im Klang, an Charakter. Das macht den Sportmodus auf der Autobahn im Test zur ersten Wahl. Das Drehmoment wallt jetzt noch bündiger am Gasfuß und der Motor reagiert schneller auf Bewegungen des Gaspedals. Und das sonor und füllig klingend.

DS7 Naviagtionsystem, großer Touchscreen BildschirmDS7 Innenraum Radio, Schalter, LautstärkeDS7 Rückfahkamera, kontrastreiches Kamerabild

Die Bedienung geht französische Wege. Die sechs Schalter auf der Mittelkonsole sehen toll aus, aber die im Ernstfall wichtige Markierung der Tür-zu-Nottaste und der Kindersicherungstaste lässt sich, metallisch schimmernd und reflektierend, nicht gut erkennen. Die Schalter für die Sitzheizung, die wegen dem Tastenspektakel auf der Mittelkonsole ins Fach vor dem Automatikwahlhebel ausgewandert sind, sind wenig optimal platziert. Ist die Klappe des Fachs zu, bemerkt ein Alleinfahrer nicht, dass die Sitzheizung des Beifahrersitzes gerade kräftig Strom zieht.

DS7 Lenkradtaste, Rolltaste, TelefonDS7 Bildschirm mit Tacho hinter dem LenkradDS7 Sitzverstellung, Alcantara Leder Bezug

Viel gescheiter liegt die Navigationskarte im Blick. Wie bei Audi (Test Audi SQ7), und auch im DS 7 Crossback befindet sich die Karte an der optimalen Position direkt hinter dem Lenkrad. Gut gefällt auch die Einblendung wichtiger Infos nach dem Druck auf den Schalter am rechten Lenkstockhebel. Dies ist sehr alltagsgerecht, denn die Informationen (z.B. die Reichweite) werden nur kurz angezeigt und dann wieder ausgeblendet, sodass der Blick wieder frei gegeben ist. Auch der Klang des Soundsystems hat Saft und Kraft.

DS7 Performance Alcantara am Amaturenbrett, SchildDS7 Vordersitze Alcantara schwarz

Ablagen gibt es im Innenraum genug, besonders das tiefe Mittelkonsolenfach, aber im Kofferraum baut der schöne Franzose, der Tribut an den coupéhaften Dachverlauf, etwas ab. Nicht in Litern und Kilogramm. 555 Liter sind ein guter Wert und auch 420 bis 580 Kilogramm Zuladung gehen in Ordnung.

DS7 Fach unter dem KofferraumbodenDS7 sensorgesteuerte elektrische Heckklappe, FusskickDS7 flacher Kofferraum, Volumen

Aber dann. Viel Stehhöhe existiert unter der sich elektrisch öffnenden Heckklappe (Teil des Urban-Paket 1 und 2) nicht. Der Gepäckraum ist zwar tief, aber flach und seitlich in der Breite beschränkt. Im Vergleich zu Gepäckräumen anderer SUVs der 4,60-Meter-Kategorie, lässt sich das Gepäckabteil weniger gut mit hohen und breiten Dingen bestücken.

DS7 weiss Heck und SeiteDS7 weiss Felge, Felgen, Räder

Warum gerade den?

SUV à la Francaise. Die Extravaganzen und Spielereien goutiert man. Was das Licht angeht, ist der DS 7 Crossback eine Leuchte, was das Soundsystem betrifft, steckt Musik drin. Mit dem komfortablen Fahrwerk und dem 177 PS starken Diesel geht es bequem, schnell und für die lässige Kraft sparsam voran. Das hat seinen Preis. Das 130 PS leistende Einstiegsmodell BlueHDi 130 Chic mit 6-Gang-Handschaltgetriebe steht mit 31.500 Euro in der Preisliste.

DS7 Heckleuchte Design

Der DS 7 Crossback mit dem 177 PS Diesel und Automatik, der erst im zweiten Ausstattungslevel Be Chic bestellbar ist, kostet mindestens 39.800 Euro. Im Gegensatz zum auch Ausstattung bedingt höheren Preis gibt es an der Verarbeitung, der Sicherheit und der Alltagstauglichkeit nichts zu meckern. Nur am Heck.

Weitere Informationen zum DS 7 Crossback

https://www.dsautomobiles.de

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen