Autotest

Mercedes C 250d T-Modell im Test: C klasse

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

In keiner Mercedes C-Klasse fügten sich die Dinge bisher so harmonisch ineinander wie in der aktuellen Generation. Nur in einem enttäuscht das C-Klasse T-Modell vielleicht manchen Kombifahrer – Test Mercedes C-Klasse T-Modell C 250d.

Was sagen die Mitfahrer?

“Karosserie und Innenraum wirken wie aus einem Guss“ – So wohl ausgewogen gelang die Optik in keiner C-Klasse-Generation zuvor. Harmonisch setzen sich die Rundungen der weich fließenden Karosserielinie des T-Modells in der elegant-puristischen Wölbung der Holzverkleidung der Mittelkonsole fort.

Mercedes C-Klasse AmaturenC-Klasse T-Modell Armaturenbrett

„Vorne sitzen ist ein Genuss“ – Auf den Vordersitzen, die den unteren Rücken sehr gut polstern, reist man im C 250d bequem. Mit der Sitzflächenverlängerung und der elektrischen Höhen- und Neigungsverstellung lassen sich die Polster perfekt an die eigene Statur anpassen. Die dreistufige Sitzheizung und die Sitzbelüftung steigern den Komfort. Der Sitzkomfort ist damit gefühlt nicht unkommoder als in der Mercedes Oberklasse.

C-Klasse T-Modell C 250d Test

Im Fond sitzen auch Langbeinige auf den Außenposten der Sitzbank wegen der Knieausbuchtungen im Rückteil der Vordersitze bequem. Wen wundert es? Im Vergleich zur Vorgeneration baut das aktuelle C-Klasse T-Modell mit 4,70 Meter Länge um satte 9,6 Zentimeter länger. Daraus und aus den Zuwächsen an Breite und Radstand (+ 4 / + 8 cm) resultiert im Fond das Plus von 4,5 Zentimetern an Beinfreiheit.

Was sagt der Hersteller?

Zwei Frontpartien, der sportliche Grill oder der klassische Sterngrill, sind für das C-Klasse T-Modell lieferbar. Ebenso drei Design- und Ausstattungslinien neben dem Basismodell, drei Fahrwerksvarianten und wahlweise der Hinterradantrieb oder Allradantrieb im C 250d 4MATIC T-Modell (Aufpreis: 2.400 Euro).

C 250d T-Modell Test

Im Motorraum herrscht ebenso Vielfalt. Die Vierzylinderdiesel leisten 116 PS im T-Modell C 180d bis 231 PS im Dieselhybrid-Kombi C 300h. Die Benziner senden 129 PS im C160 T-Modell bis 510 PS im AMG C63 S T-Modell an die Antriebsräder.

Die Zahl an Optionen ist wie immer groß, was die 96 Seiten der Preisliste schon in der Papierform demonstrieren. Extras wie der Parkassistent für Längs- und Querparklücken, der im Stau komfortable ACC-Tempomat mit Stop&Go-Funktion oder Innovatives wie die Klimatisierung, die via GPS in Tunneln die Umluftfunktion aktiviert, oder die drucksensitive Matte in der Beifahrersitzfläche, die den Kindersitz automatisch erkennt, machen C-Klasse-Fahren angenehm und sicher. Und auch als Allergiker genießt man im C-Klasse T-Modell einen Vorteil: Mercedes ist als Hersteller nach dem Qualitätssiegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung ( „ECARF“) zertifiziert.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen