Autotest

Alfa Romeo Stelvio im ersten Test: Aufsteiger

Von  | 

Was sagt der Hersteller über den Stelvio?

„Der Stelvio eröffnet ein völlig neues Kapitel in der Geschichte von Alfa Romeo“ – Der fünftürige SUV, der in Cassino südlich von Rom produziert wird, ist 4,69 Meter lang, 1,67 Meter hoch und steht mit 2,16 Meter Gesamtbreite über Außenspiegel satt auf der Straße. Das an der Front sehr italienische Design geht bis zum Heck hin auf.

Alfa Romeo Stelvio

Dasselbe verspricht Alfa für die Performance, wenn der Fahrer dem Stelvio hinter dem Ledervolant im fahrerorientierten Cockpit in den Spitzkehren die Sporen gibt, mit nahezu perfekt ausbalancierter Gewichtsverteilung, geringem Gewicht und „der direktesten Lenkung im Segment“. Gepaart mit Platz für die Familie, einem Kofferraumvolumen auf dem Niveau eines Kombis (525 bis 1.600 Liter) und viel Sicherheit.

Alfa Romeo Stelvio SUV Kofferraum

Aufgeräumt: Der Kofferraum des Stelvio.

„In Sachen Sicherheit macht das Fahrzeug keine Kompromisse. Sie werden im Stelvio kein Assistenzsystem finden, das den Fahrer bevormundet“, schwärmt Produktmanager Michael Bühler. Zur Sicherheitsausstattung zählen immer sechs Airbags, das ESP, das Kollisionswarnsystem mit autonomer Notbremsfunktion, die Fußgängererkennung, der Spurhalteassistent, die Anhängerstabilitätskontrolle, der Licht- und Regensensor sowie die Parksensoren hinten.

In Deutschland steht der Alfa Romeo Stelvio in zwei Ausstattungsvarianten und einem Sondermodell zur Markteinführung im Angebot. Der Kunde wählt zudem aus neun Zusatzpaketen, elf Farben und elf Raddesigns. Zudem stehen vier Leistungsstufen des Turbobenziners und Turbodiesels zur Wahl. Der Stelvio 2.0 Turbo mit 200 oder 280 PS und der 2.2 Diesel mit 180 oder 210 PS in Kombination mit der Achtstufen-Automatik von ZF. Der schwächere Diesel mit Hinterradantrieb wird von Alfa Romeo mit 4,7 l/100 km Diesel angegeben – zwei Liter mehr im Verbrauch dürften der Realität entsprechen.

Alfa Romeo Stelvio SUV FrontAlfa Romeo Stelvio SUV Scheinwerfer

Unter der Haube arbeiten im Stelvio 2.0 Turbo 280 PS.

Was sagen die Mitfahrer im Test über den SUV Stelvio?

“Edel und gekonnt gemacht drinnen“ – Der Stelvio ist mehr „premium“ als jeder Alfa Romeo zuvor in Großserie. Und gut ausgestattet ist er obendrein.

Zur Serienausstattung des Basismodells Stelvio gehören 17-Zoll-Leichtmetallräder, das 6,5-Zoll-Infotainment, das Audiosystem mit acht Lautsprechern, der Tempomat und die elektrische Heckklappe, deren Öffnungswinkel sich praxisgerecht in gleich acht Positionen voreinstellen lässt.

Alfa Romeo Stelvio SUV Modelle

Welche Ausstattung: Stelvio, Stelvio Super oder die Stelvio First Edition?

Der Stelvio Super rollt auf 18 Zoll und drinnen sitzt man auf Leder-Stoff-Bezügen. Noch edler geht SUV auf Italienisch in der „First Edition“, die auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern steht und Sitzbezüge aus genarbtem Leder, Dekorleisten aus Holz, achtfach verstellbare und beheizbare Sitze für Fahrer und Beifahrer und das 8,8-Zoll-Entertainmentsystem mit integriertem 3D-Navigationssystem mit an Bord hat und die Straße mit Bi-Xenon-Schein­werfern und dynamischem Kurvenlicht ausleuchtet.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen