Test

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC Test: SEK 585

Von  | 

800 Nm am Abzug

Warum die Gurtstraffer die Vornesitzer kurz nach dem Platz nehmen so vehement und streng in die Sitzlehnen zurückziehen, erklärt schon die E 63 Frontpartie, wo alles Lufteinlass ist, was nur Lufteinlass sein kann. Aus thermischen Gründen und wegen dem Hochleistungs-V8 dahinter. Und der leistet. In Vollpension, vom Eindrehen bis zum Abdrehen.

Mercedes AMG E63 S 4MATIC TestberichtMercedes AMG E63 S Motor, 585 PS

Zwischen 2.000 und 4.500 Touren steht dank Doppelaufladung ein Drehmoment von 800 Newtonmeter an und bei 5.500 Umdrehungen mobilisiert der Hubraumgewaltige 585 PS, bevor er bei 6.400 U/min elektronisch in den Begrenzer rennt. Drückt der Fahrer obendrein noch den „AMG“-Button auf der Mittelkonsole, setzt es härteres Schalten mit dem Siebengang-Sportgetriebe und eine Performance, die sich angesichts 1,9 Tonnen Masse gewaschen hat.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen