Autotest

Jaguar F-Type Cabrio P300 Test: Echter Typ?

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Das F-Type Cabrio ist ein Traum und ein echter Typ. Auch mit dem neuen, 300 PS leistenden Vierzylinder-Turbo? Die Erwartungen sind hoch, der Vierzylinder liefert? Test Jaguar F-Type Cabrio P300 R-Dynamic.

Jaguar F-Type Vierzylinder offen TestJaguar F-Type Vierzylinder R Dynamics 2018, 2019

Was sagt der Hersteller über das F-Type Cabrio P300?

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,7 Sekunden, Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h in 3,7 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h – an Biß mangelt es auch dem neusten Jaguar F-Type nicht.

Jaguar F-Type 2.0 Turbo Cabrio Vierzylinder Turbo

Zugleich setzt der 1.997 Kubikzentimeter große Vierzylinder neue Bestmarken im Verbrauch. Gegenüber dem 340 PS starken F-Type V6 Kompressor sinkt der Verbrauch um über 16 Prozent auf durchschnittlich 7,2 Liter/100km. Sagt Jaguar.

Jaguar F-Type Vierzylinder Heck hinten

Im Vergleich: Der Verbrauch des V6 lag im Test bei 9,5 Liter und der des V8 R AWD mit Allradantrieb bei 11,5 Liter/100 km. Kommt das neue Jaguar F-Type Cabrio mit dem Code „P300“ am sexy Heck mit weniger aus?

Jaguar F-Type Vierzylinder StartknopfJaguar F-Type Cabrio 2.0 Turbo Vierzylinder Türgriff

Erster Kontakt und erster Eindruck im Test

Beruhigung macht sich im F-Type Cabrio P300 nach den ersten Metern breit. Der Zweiliterturbo schmatzt, der Vierzylinder trommelt, stößt auf, schießt, sogar Salven … So posaunt ein sportlicher Vierzylindermotor. Reicht das Konzert an die wolllustigen V8- und V6-Kompressoren heran?

Jaguar F-Type Vierzylinder Lenkrad InstrumenteJaguar F-Type Vierzylinder Tacho, Turbo

Was sagen die Mitfahrer im Test über das F-Type Cabrio P300?

Mit ewig langer Schnauze auf 4,48 Meter Länge bleibt wenig Platz für Mitfahrer. Nur einer darf mit, und der schaltet in Fahrt ziemlich sicher auf Dauergrinsen. Denn was gibt es momentan Geileres von Insel als den F-Type? Weniges.

Jaguar F-Type Vierzylinder SicherheitJaguar F-Type Vierzylinder Meridian Soundsystem

Wegen der Form: schlank, dezent, gekonnt. Wer F-Type fährt, ist ganz automatisch ein Mensch von Geschmack. Optisch unterscheidet sich der neue P300 durch das zentral positionierte Auspuffendrohr von den V6-Modellen P340 und P380. Serienmäßig rollt der P300 auf neu gestylten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Pneus im Format 245/45 R18 (vorn) und 275/40 R18 (hinten).

Jaguar F-Type Vierzylinder Kofferraum Volumen

An im Test gefahrenen R-Dynamic (Aufpreis 4.800 Euro) sind ab Werk 19 Zoll große Räder mit Gummierung im Breitformat 245/40 R19 (vorn) und 275/35 R19 (hinten) montiert. Das glänzend schwarze Finish der vorderen Lufteinlässe, der Frontsplitter, die Lufteinlässe der Haube, die Seitenschweller und der Heckdiffusor machen ebenso den Unterschied.

Die innenbelüfteten Scheiben im Durchmesser 355 mm (vorn) und 325 mm (hinten) oder 380 mm und 376 mm mit dem Super Performance Bremssystem stiften Vertrauen wie die Assistenten, die im F-Type mit an Bord gehen: der Spurhalteassistent, der Rückwärts-Kollisionswarner, der Toter-Winkel-Warner und der autonome Notfall-Bremsassistent.

Jaguar F-Type Vierzylinder SitzverstellungJaguar F-Type Vierzylinder Haltegriff Beifahrer

Und wenn der Pilot im mit 1,31 Meter Höhe und 1,92 Meter Breite satt auf der Straße liegenden F-Type herzhaft Gas gibt, und die breiten Gummis der Hinterachse mit der Haftung ringen, steht Beifahrern auch im P300 der sinnige Haltegriff links an der Mittelkonsole zur Verfügung.

VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen