Test

Honda CR-Z Coupe im Test: Rasen und Sparen?

Von  | 

Honda CR-Z Hybrid: Hybridanzeigen, charge, assistSparen ist Trumpf. Anscheinend permanent zu hohe Gänge – im Vergleich zum Mono-Benziner – funktionieren hier ohne Motorruckler, weil der E schon im Keller drückt und zieht. Obwohl Hondas Hybridsystem im Vergleich zu Toyota-Lexus weniger aufwendig und kostspielig konstruiert ist, ist es in der Praxis vergleichbar sparsam (Testmittel: 6,5 Liter). Visualisiert wird dies im Tacho. Die grüne Hinterleuchtung steht für ökologische Fortbewegung, türkis für den tendenziell unökonomischen Weg und die Farbe Blau für die Verbrauchssünde. Langes Vollgas ist immer blau. Jetzt schwinden die zehn Balken der Assist-Anzeige rasch. Aus acht Balken der Batterieladeanzeige werden flott nur noch drei. Und sehr bald verliert auch die mit leichtem Gasfuß gezüchtete Botanik ihre digitalen Blättchen.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen