Autotest

Citroën C4 Picasso im Test: Papavan Picasso

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Der Citroën C4 Grand Picasso ist der Lange mit Van- und Familienauftrag, der C4 Picasso der Kurze. Reicht auch dessen Platz im Familienalltag? Test Citroën C4 Picasso BlueHDi 150.

Erster Kontakt und erster Eindruck im Test

Quadratisch, praktisch, gut? Der C4 Picasso fängt im Vergleich zum Grand Picasso schnell an und hört schnell wieder auf. So wirkt das zumindest, wenn man den 4,44 Meter langen Minivan neben den 4,60 Meter langen Grand Picasso stellt oder in eine Parklücke bugsiert, und trotzdem weckt er mit der lichten Panoramascheibe und dem hohen Aufbau echte Vangefühle.

Citroen C4 Picasso Dachsäulen vorneCitroen C4 Picasso

Zur Seite vorne: Gute Sicht.

Was sagt der Hersteller über den C4 Picasso?

“Außen kompakt, innen viel Platz“ – Aus seiner Kompaktheit holt der C4 Picasso ein großes Platzangebot im Innenraum und ein hohes Kofferraumvolumen – wenn wir im Test hinten Platz genommen und im Kofferraum eingepackt haben, wissen wir, ob das wirklich so ist.

Der Citroën C4 Picasso ist verbessert worden. Er erhielt im Herbst 2016 ein Facelift. Das geliftete Gesicht sieht man ihm an. Die Frontpartie mit der charakteristischen Leuchtensignatur und die optionale zweifarbige Lackierung des Biton-Style-Pakets, bei dem das Dach und die Außenspiegelgehäuse in Schwarz lackiert sind, liegen im Trend. Anderes Beispiel: der neue Toyota C-HR.

Citroen C4 Picasso Cockpit

Die Karosseriefarben „Sand-Beige Metallic“, „Lazuli-Blau Metallic“ und „Stahl-Grau Metallic“ sind neu. Ebenso die Innenausstattungen „Wild Blue“, „Dune-Grey“ und „Hype-Grey“, „Milazzo Grey“ und das „Nappa Bi-Ton Black“-Lederpaket. Zwischen sechs Ausstattungslinien fällt die Wahl (Start, Live, Feel, Selection, Business Class und Shine). Extras versüßen die Picasso-Tour: Die elektrische „Handsfree“-Heckklappe das Laden und das neue Navigationssystem die Zielfindung.

Für mehr Sicherheit sorgen der „Coffee Break“-Warner, der Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung, der aktive Toter-Winkel-Assistent, die Verkehrszeichenerkennung und im BlueHDi 150 EAT6 der Notbremsassistent mit Kollisionswarner.

Citroen C4 Picasso Fond

Beim Motor heißt die Grundsatzentscheidung: Benzin oder Diesel tanken? Die Benzinmotoren, die allesamt mit einem Start-Stop-System ausgerüstet sind, leisten 110, 130 oder 165 PS und die Dieselmotoren 99, 120 oder 150 PS wie das Aggregat des C4 Picasso im Test.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen