Autotest

Citroën C3 im Test: Automatisch fit

Von  | 
VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Was sagt der Autotester über den Citroën C3?

Eine gute Automatik zeichnet aus, dass sie es annähernd so gut macht, wie es die Schalthand machen würde.

Citroen C3 2018, Lenkrad, InstrumenteCitroen C3 Tacho, Instrumente, Armaturenbrett

Der Sechsstufen-Automat schaltet schon in der Stadt, sobald der C3 im Verkehr mitschwimmt, drehzahl- und verbrauchsenkend in den vierten Gang und beim Ausrollen vor der Ampel sensibel herunter. Das geschieht flüssig und ohne störende Schaltrucke.

Citroen C3 Sitzheizung SchalterCitroen C3 Sitze Stoff

Nur während dem sanften Gleiten auf der Landstraße mit 80 km/h und dann anliegenden 1.500 Touren könnte der Automat gefühlt noch etwas schneller im sechsten und letzten Gang landen.

Manuell automatisiert schalten geht auch. Sportiv wie in einem BMW zieht man den Wahlhebel zum Heraufschalten nach hinten und zum Herunterschalten drückt man ihn nach vorne. Erst im roten Bereich greift im manuellen Modus die Automatik ein.

Citroen C3 Bumper, SeitenschutzCitroen C3 Nebelleuchten, Nebelscheinwerfer

Ein leichtes Geschäft hat der lebendige 1,2-Liter-Turbo mit seinen 110 PS und 205 Nm im C3 PureTech 110, denn der wiegt nur 1,2 Tonnen. Für die Hatz von 0 auf 100 lässt sich die Automatikversion zwar eine halbe Sekunde mehr Zeit als der Schalter (10,9 statt 10,4 s), am Ende ist man mit 188 km/h aber genauso flott unterwegs. Dreht man den Dreizylinder hoch, klingt er wie einer: knurrend, rauer und markanter als ein Vierzylindriger.

Citroen C3 2018 Seite, FrontCitroen C3 110 PS Benziner, Motor, Automatik

Der Magen knurrt selten. Der von Citroën mit 4,9 Liter/100 km angegebene Verbrauch liegt im Test bei 6,2 Liter Super. Mit einem Tank (Volumen: 45 Liter) kommt man mit dem 110 PS-Benziner mit Automatik in der Praxis also rund 700 Kilometer weit.

Auch vom Fahrwerk steht der C3 seine Kürze, wenn man ihn auf der Landstraße energischer in die Kurve packt. Die um die Mittellage sensible Lenkung macht ihn handlich und die straffere Abstimmung besorgt eine sichere Straßenlage. Verlieren die vorderen Gummis die Haftung, kündigt sich dies transparent aufbauend an.

Citroen C3 Radio, Lenkrad, BedienungCitroen C3 Lenkrad, Multifunktionslenkrad

Viel zu Motzen gibt es also nicht, auch wenn deutsche Tester bei französischen Autos eher meckern als bei deutschen. Mit der strammeren Abstimmung holpert es auch mal hinein und ein paar Tasten könnten passender platziert sein.

Citroen C3 Tacho, Instrumente, ArmaturenbrettCitroen C3 Luftdüsen, Tacho

Die Schalter der Spiegelverstellung tauchen zu tief in Richtung Fußraum ab. Den Hebel für den Tempomat muss man blind hinter dem Lenkrad, das ihn verdeckt, bedienen lernen. Das Raumklima reguliert man über den Touchscreen in zwei Schritten, wo einer doch praktischer wäre.

Citroen C3 Test 2018Citroen C3 Heck

Warum gerade den?

Der Citroën C3 wurde in der Neuauflage gut auf Alltag gebürstet. Der 110-PS-Benziner, der mit 18.000 Euro rund 4.500 Euro mehr kostet als das Einstiegsmodell, macht in Kombination mit der Automatik (Kostenpunkt: 1.500 Euro) einen soliden Job.

VOHERIGE SEITE2 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen