Test

BMW 530d und BMW 530i im Fahrbericht

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Nicht oft, aber immer erfolgreich: Anno 1972, 1981, 1988 und 1995 kamen die BMW 5er zur Welt. Ab Juli steht die fünfte Generation beim Händler. Als 520i mit 170 PS (35.100 €), 530i mit 231 PS und als 530d mit 218 PS – der innovativste 5er aller Zeiten. Wir fuhren den 530i und den 530dA schon jetzt – ein erster Fahrbericht.

BMW neuer Fünfer Fahrbericht. 530d / 530i, Seitenansicht

Wie ein 7er auf Diät fährt er nicht durch diese Welt. Obwohl der neue 5er an Front und Heck Anleihen nimmt beim großen BMW, polarisiert er viel weniger als das Topmodell, weil die Details, an denen man zuvor Anstoß nahm, harmonischer im Gesamtpaket integriert sind. Die Doppelniere ist nicht grundlos größer als beim Vorgänger. Der 5er hat auch jenseits des Zahlenwerks (plus 66 mm in der Länge, 48 in der Breite, 40 in der Höhe) deutlich an Stattlichkeit gewonnen. Sein Auftritt ist jener einer großen Limousine: Langer Vorderwagen, fließende Linie (Cw-Wert 0,28), sanft abfallendes Dach, bulliges Heck und endlich ein großer Kofferraum mit 520 Litern Stauvolumen (555l ohne Notrad).

VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen