Test

BMW 335i GT / 320d GT: der 3er Gran Turismo im Fahrbericht

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Ist der neue BMW Gran Turismo mit dem ungewohnten Rundrücken vielleicht der beste BMW 3er seit 1975? Solche Gedanken beschleichen den Fahrer bei der ersten Ausfahrt – Fahrbericht BMW 335i GT / 320d GT.

BMW 3er Gran Turismo Fahrbericht: Heckklappe, Koffer

Am 17. Juni 2013 ist es, wie es seit 38 Jahren nicht war: Man sitzt in BMWs 3er wie ein Fürst. Talente, die einem 5er Gran Turismo zum Erfolg reichten, können eine Fahrzeugklasse tiefer im 3er, dessen Fond fast traditionell knapp ausfällt, nicht den falschen Weg bedeuten – Und so ist es.

Der Titel „praktischster 3er aller Zeiten“ trägt einen Namen: Gran Turismo. Das erwachsenste und vorab letzte Modell der 3er-Reihe (Limousine, Touring, Coupé, Cabrio, GT) baut nicht nur 20 Zentimeter länger als der Touring, sondern auch Radstand und Dachhöhe legen entscheidend zu.

BMW 3er Gran Turismo: Kofferraum, Gepäckraum, LadekanteBMW 3er GT im Test: Kofferraum, trunk, boot, Ladekante, beladen, ladenDie elf und acht Zentimeter mehr kommen nicht nur der Kopffreiheit (im Fond nicht ganz so üppig wie im 5er Gran Turismo) und dem Raumgefühl zugute. Die Beinfreiheit auf der 40:20:40 teilbaren und im Lehnenbereich um 19 Grad neigbaren Rückbank wächst um satte sieben Zentimeter. Eine andere Welt. Das ist nicht nur klasse, sondern fast Oberklasse. Eine bessere Übersicht geht mit dem 3er-Wachstum einher, weil man vorne knapp sechs Zentimeter höher und damit in etwa auf dem Niveau des X1 sitzt. Das erleichtert zudem den Ein- und Ausstieg.

Der Fond ist im 3er Gran Turismo die Motivation, der Kofferraum jedoch ebenso. In der Koffer-Launch fällt der Fortschritt, nach Variabilität und Volumenlitern beurteilt, im Vergleich zur Limousine deutlich aus (480 Liter).

Das Gepäckabteil des 3er GT fasst sogar 25 Liter Ladung mehr als der 3er Touring (495 Liter). Unter der elektrisch öffnenden Heckklappe kommen 520 Liter unter. Und wie: Der mit flauschigem Teppich ausgelegte und von seitlichen LED-Leisten ausgeleuchtete Kofferraum ist der eleganteste der 3er-Familie. Und der praktischste. Wegen der größeren Belade-Öffnung, der weiter als im Touring aufschwingenden Heckklappe (auch per Fußkick zu öffnen) und dem, was man Neudeutsch als „Gepäckraum-Management“ tituliert: Verzurrösen, Multifunktionshaken und ein Unterbodenstaufach, in dem die Heckablage, sauber verstaut, landet – gut durchdachte Aufgeräumtheit.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen