Autotest

Test BMW 220i Cabrio: Bayerische Brise

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Das BMW 2er Cabrio, das 2017 ein Facelift erhielt, ist im positiven Sinn ein BMW von gestern. Das Handling und das klassische Stoffverdeck erinnern an alte BMW 3er. Genügen 184 PS der Freude am offen fahren? – Test BMW 220i Cabrio.

BMW 220i Cabrio Scheinwerfer

Erster Kontakt und erster Eindruck im Test

Klassik braucht keine große Renovierung – Die Karosserie des BMW 2er Cabrio wurde anlässlich des 2017er Facelifts behutsam aufgefrischt. Auf den ersten Blick machen LED-Scheinwerfer und sechseckige Tagfahrlichtringe den Unterschied.

Im Cockpit ist die Fahrerorientiertheit noch stärker betont. Mit Interieurleisten aus Alu, Edelholz oder hochglänzend schwarzem Kunststoff wirkt der Innenraum hochwertiger. Wieder up to date ist BMWs 2er Cabrio mit einwandfreier Konnektivität, dem 8,8-Zoll-Touchscreen-Infotainment und der induktiven Ladestation.

Ändern, um des Änderns willen war beim Facelift auch in anderen Bereichen nicht angesagt. Nicht bei dem Fahrwerk, dem Getriebe und den Motoren.

BMW 220i Cabrio Lenkrad M Sport

Was sagen die Mitfahrer im Test über das 2er Cabrio?

„Sauerstoffdusche“ – Das Stoffdach öffnet und schließt sich auch in Fahrt elektrisch. Bis zu einer Geschwindigkeit,von 50 km/h. Vor dem Einparken des 220i Cabrio ist das Dach so meistens schon geschlossen. Praktisch. Der raffinierte Knick-Falt-Prozess benötigt ungefähr 20 Sekunden, was nicht langsam ist, sich bei einem plötzlichen Regenschwall aber genauso anfühlt.

BMW 220i Cabrio Verdeckschalter

Auf dem Vordersitz Platz genommen, lässt sich mit den vier Seitenfenstern und dem Windschott der Windzug gepflegt mildern. Die Windschutzscheibe hat im Cabrio eine Schutzfunktion wie der serienmäßige Überrollschutz. Auf den zwei Sitzplätzen im Fond geht es bei Offenfahrt weit rustikaler zu. Wer hinten Platz nimmt, dessen Frisur hat schon verloren.

BMW 220i Cabrio Sport Eco Pro

„Wäre ich nicht so erwachsen, käm´s besser – Die Mitfahrer sind auch in der Kniefreiheit im 4,43 Meter langen 220i Cabrio die Statisten der Fahrfreude. Oder präziser ausgedrückt: Hier hinten sollte man als Erwachsener definitiv nicht zu langbeinig sein, wie ich. Am besten ist man sicherlich Kind. Das 2er Cabrio ist, egal was einem der Händler erzählt, viel mehr ein 2+2 Cabrio als ein vollwertiges viersitziges Cabriolet.

BMW 220i Cabrio iDrive Controller

Auch vom Kofferraumvolumen. Bei geschlossenem Dach nimmt der Kofferraum 335 Liter auf. Wird das Verdeck geöffnet, sind es nur noch 280 Liter. Nur zum Vergleich den Eichpfahl deutscher Kauflust: Das Gepäckabteil eines VW Golf fasst 380 Liter. Solche Gedanken machen sich aber nur überrationale Autotester, und nicht etwa BMW 2er Cabrio Fahrer.

VOHERIGE SEITE1 von 2NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen