Test

Peugeot 308 GT im Test: Die französische Alternative

Von  | 

Was sagen die Mitfahrer im Test zum Peugeot 308 GT?

„Schicke Mittelkonsole“ – Das rundlich geformte Kunststoffteil erinnert in seiner puristisch-reduzierten Form an skandinavisches Möbeldesign. Das macht was her, zwingt aber auch zum Umdenken, denn wo sonst die Klima- und Lüftungsregler platziert sind, findet sich nur das Notwendigste: die Windschutzscheibe-schnell-frei-Taste, die Umlufttaste und der Tür-zu-Schalter.

Peugeot 308 GTI Armaturenbrett

Das 308 GT Cockpit: Sportlich und hochwertig

Die weiteren Klimaeinstellungen erfolgen über den großen Touchscreen. Das hat man schnell drauf, trotzdem erfordert es zwei Schritte, wo früher an den Klimareglern nur einer notwendig war.

Peugeot 308 GT Lenkrad

Peugeot 308 GT: Das Lederlenkrad des GT

Auf dem 9,7 Zoll großen Touchscreen finden sich sieben Direkttastflächen vom Klima- bis zum Telefon-Button. Darunter sitzen wichtige Anschlüsse: die 12-Volt-Steckdose, der USB-Port und die Kopfhörerbuchse. Genial-pragmatisch ist der Becherhalter-Mechanismus zwischen den Vordersitzen konstruiert. Wird er nach hinten geklappt, lässt sich der Platz unter dem Rollo als Ablagefach nutzen. Die Bedienung des ACC-Tempomats erfolgt dagegen im Blindflug, denn er findet sich im Verborgenen hinter dem Lenkrad.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen