Test

Peugeot 308 GT im Test: Die französische Alternative

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Der Peugeot 308 GT erweist sich im Test mit dezentem Outfit und 205 PS starkem 1,6-Liter-Turbomotor als wohl ausgewogener GTI-Konkurrent – Test Peugeot 308 GT.

Peugeot 308 GT Rot EmblemPeugeot 308 GT Testbericht

Der Peugeot 308 GT im Test

Erster Kontakt und Eindruck im Test

Ça va – Das Dezente hat was: vom Auftritt, Fahrwerk und Motor.

Peugeot 308 GT Tacho

Peugeot 308 GT: Tempo machen, aber gerne

Was sagt der Hersteller über den Peugeot 308 GT?

“Der Peugeot 308 GT erreicht mit dem 205-PS-Benziner ein Leistungsgewicht von 5,85 Kilogramm pro PS“ – Dieser fitte Body-Mass-Index lässt den Franzosen den Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,5 Sekunden abfeiern. Und das in harmonisch. Der Twin-Scroll-Turbolader sorgt nicht nur für einen schnellen, sondern auch für einen breitbandigen Druckaufbau. Zwischen 1.750 und 4.500 Umdrehungen steht die volle Portion Drehmoment an den Vorderrädern an. 285 Newtonmeter. Wach gemacht wird der 1.6 Turbo über den Schalter auf der Mittelkonsole. Geschaltet wird mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe. Kraftstoff sparen hilft das serienmäßige Start-Stop-System. Der Verbrauch soll damit im Schnitt bei 5,6 l/100 km liegen – Liegt er aber nicht.

Peugeot 308 GT GrillPeugeot 308 GT Front

Peugeot 308 GT: Die Front

„Engagierte Fahrer profitieren von einer spezifischen Abstimmung des Fahrwerks“ – Das direktere Setup der Lenkservos und der Gaspedalkennlinie pimpen das Handling. Ebenso die 7- und 10-mm-Tieferlegung vorne und hinten. Die an der Vorder- und Hinterachse um 10 und 20 Prozent härtere Dämpfung sorgt genauso für eine größere Erdverbundenheit wie die ab Werk aufgezogenen Michelin Pilot Sport 3 im Format 225/40 für satte Straßenlage. Die Bremsanlage verzögert im Peugeot 308 GT mit 330-mm-Scheiben vorne und 268-mm-Scheiben hinten. Die Fahrassistenten sorgen für zusätzliche Sicherheit: der Frontkollisionswarner, der Toterwinkelassistent, der adaptive Tempomat und die Längs- und Querparklücken enternde Einparkhilfe.

Peugeot 308 GT: Die Rückfahrkamera sorgt für Übersicht

Peugeot 308 GT: Besser sehen mit der Rückfahrkamera

Der Auftritt ist dezent, den GT sieht man dem 308 aber an. Unter den serienmäßigen LED-Scheinwerfern befinden sich zusätzliche Einlassöffnungen. Die Gehäuse der Außenspiegel sind in Schwarz lackiert und die Fondscheiben dunkel abgetönt. Der 308 GT rollt auf glanzgedrehten 18-Zoll-Rädern mit gerillten Speichen und endet am stämmigen Heck mit einem schwarz gefärbten Diffusor. Im Innenraum ist der Dachhimmel in Anthrazit gehalten. Das Lenkrad des 308 GT ist mit gelochtem Leder ummantelt und die Sitze mit Kunstleder und Alcantara oder optional mit Nappaleder bezogen. Schaut man noch etwas genauer hin, erblickt man die Türeinstiegsleisten aus Edelstahl und das Zielflaggenmuster im Kombiinstrument.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen