Test

Peugeot 108 im Test: Das Löwenbaby

Von  | 

Was sagen die Mitfahrer im Test über den Peugeot 108?

“Kannste noch ein bisschen nach vorne rücken?“ – Der 108 ist ein kompakter Raum für Vier. Sitzt vorne ein Großer, sitzt hinten besser ein Kleiner.

Peugeot 108 hintere Türen

Peugeot 108: Fünf Türen, aber schnell zu Ende.

Praktisch sind die drei, sich in Griffreichweite von jedem Platz im Fahrzeug befindenden Becherhalter und ein seltenes Teil heute die Fensterklammer an den hinteren Seitenfenstern, um gleichberechtigt mit den Vorderleuten frische Luft schnappen zu können.

Peugeot 108 Sitze hinten

Peugeot 108: Jetzt wird´s eng.

Der Ein- und Ausstiegskorridor im Fünftürer fällt hinten schmal aus. Einfach deshalb, weil der 108 schon kurz nach der hinteren Tür und der C-Säule zu Ende geht. Dass Raum in der 3,50-Meter-Klasse ein knappes Gut ist, liegt in der Natur des Formats – Parken wie mit einem Smart und Reisen wie im Maybach, das geht nun mal nicht.

Peugeot 108 Test Kofferraum

Peugeot 108: Jetzt wird´s schmal.

Und wer dem Peugeot 108 mit einem riesigen Reisekoffer kommt, ist mal ganz grundsätzlich falsch gewickelt. Wenn die 50:50 umlegbare Rückbanklehne in der Horizontale liegt, klappt das auf der schmalen Ladefläche mit 196 Liter Volumen (mit Notrad: 180 l) nun mal nicht. Für die lange Reise oder den Umzug nimmt man besser Papas Kombi.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen