Test

Lancia Y 0.9 TwinAir Turbo Test

By  | 

Lancia Y, Kofferraum, trunkAllerdings hat die Funktionalität mit dem Herunterklappen der Fondsitzbank ein Ende, denn diese lässt sich nicht verschieben. Etwas mehr Nähe zum Kleinwagenproletariat würde da durchaus gut tun, denn mit dem Panda der Konzernmama ging die praktische, weil verschiebbare Rückbank schon vor Jahren in Serie.

Klein und Luxus bilden im Ypsilon – gewollt und gekonnt – keinen Widerspruch. Je nach Version sind Klimaautomatik, Tempomat, Licht- und Regensensor, Parkhilfe, pegelfestes Hifi (500 W), Xenonlicht oder das viel Helligkeit machende doppelte Dachglas – vorne Schiebe-, hinten nur noch Glasdach – mit an Bord. Im Testwagen ebenso der famos-raubauzige 0,9-Liter-TwinAir Turbo.
„TwinAir“ steht nicht für zwei Turbolader, sondern für zwei Zylinder und ein Lader im Motorraum. Jeder Zylinder erstampft sich aus 450 Kubik 42,5 PS. Das reicht für Fahrspaß. Einschränkung: Nicht für jedermann, denn leise geht anders. Laufkultur auch.

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen