Test

Kia Pro Ceed Fahrbericht

By  | 

Kia Pro Ceed CoupeKia Pro Ceed Test: Seite, SeitenansichtSchicker, enger als der Fünftürer. Nicht vorne, aber hinten. Trotzdem geht der Fußraum hinten OK. Der Kopfraum im Fond ist ein gutes Stück endlicher. Der Ausstieg gestaltet sich relativ bequem, weil sich die Vordersitze weit nach vorne fahren lassen.

Man bemerkt im straffer geschnittenen Dreitürer, dass die Vernunft mitfährt, denn hinter der Rückbank tut sich mit einem Fassungsvermögen von 380 bis 1.225 Liter ein ansehnlicher Kofferraum auf. Und der Aufpreis von lediglich 300 Euro auf den C ´eed ist kundenfreundlich: Ab 18.500 Euro fährt man Pro C´eed, inklusive dem selbstbewussten Kia-Versprechen von sieben Jahren Garantie.

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen