Test

Kia Optima Hybrid im Test

By  | 

Der Kofferraum des Optima Hybrid ist ein Rückschritt. Bei Hybridfahrzeugen ist das Kofferraumvolumen durch die Batterie häufig stark reduziert. Hier auch. Das Abteil ist um ein kleiner. Im Vergleich zum Optima mit dem 165 PS leistenden 2,0 Liter-Benziner oder dem 136 PS starken 1,7 Liter-Diesel, die beide mit einem Gepäckraumvolumen von 505 Liter aufwarten, kommen im Gepäckabteil des Optima Hybrid wegen des kompakten, aber doch Platz verschlingenden „LiPo“-Akkus lediglich 381 Liter unter – weniger als üblich in diesem Format.

Kia Optima Hybrid: Kofferraum, Platz, trunk, boot, laden

Die Lithium-Polymer-Batterie (LiPo) ist das Herzstück des Optima Hybrid und spart mehr als der Dieselmotor. Den Verbrauch des Optima 1.7 CRDi Automatik unterbietet die Hybrid-Variante im kombinierten Verbrauch um 15 Prozent.

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen