Test

Kia Ceed Sportswagon Fahrbericht

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Mit dem neuen c´eed machte Kia einen großen Schritt nach vorne. Hinten kommt mit dem neuen Kombi ein voluminöser Kofferraum hinzu – Fahrbericht Kia c`eed Sportswagon.

Der neue Sportswagon ist mehr „Wagon“ als „Sport“. Er baut zwar 5 Millimeter flacher, aber mit 4,51 Metern zwanzig Zentimeter länger als die Schrägheckversion. Das kommt im Kofferraum gut: nicht 380 Liter (1.318 l bis Dachhöhe), sondern 528 Liter (1.642 l) kommen im c´eed Kombi unter. Hinzu gesellt sich ein 43 Liter großes Geheimfach im Kofferraumboden.

Kia Ceed Kombi: Kofferraum, trunk, beladen

Ins Auge fallen gleich die breite Lade, die tiefe Ladekante, die beidseitig sauber in Schienen geführte Kofferraumabdeckung und das Schienensystem des Gepäckraumorganisierers (Serie ab Vision). Obenauf gibt’s die Dachreling (Serie), aber keinen oben drauf: Durch den weiter nach vorn verlegten Anschlag der Heckklappe gestattet die Klappe eine Stehhöhe von 1,89 Metern – ohne Knopfnuss.

VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen