Autotest

Jaguar XE 20d im Test: Die Katze Dein Freund?

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Der XE liegt so sportiv auf der Straße wie nie zuvor ein „kleiner“ Jaguar. Der XE offenbart Charakter, nur einen Haken hat das Ganze mit dem 180 PS starken Dieselmotor – Test Jaguar XE 20d Automatik.

Was sagt der Hersteller?

Der wenig erfolgreiche Vorfahre des Jaguar XE, der X-Type, wird nicht mehr erwähnt. Dass der XE nicht mehr auf einem Modell von Ford basiert (dem X-Type lieferte der Mondeo die Basis), genügt der Limousine zum Vorteil. Der XE verfügt über gute Anlagen. Mit der zu 75 % aus Alu bestehenden Karosserie ist der Jaguar XE gegen die etablierte Konkurrenz von BMW (Dreier), Audi (A4) und Mercedes (C-Klasse) leichtgewichtig aufgestellt.

jaguar XE im Test, mit Dieselmotor, 180 PS,

Der 4,67 Meter lange, 1,85 Meter breite und nur 1,41 Meter hohe Viertürer steht mit dem 200 PS starken Zweiliter-Turbobenziner mit 1.474 Kilogramm auf der Waage. Die Gewichtsverteilung fällt mit 50:50 ideal aus. Die Lenkung arbeitet elektromechanisch und die Kraft gelangt an der Alu-Integral-Hinterachse auf die Straße oder im 20d AWD an allen Vieren. Im Fahrtwind macht sich der Jaguar XE mit einem sehr guten Luftwiderstandsbeiwert schlank. Für den XE E-Performance mit dem 163 PS-Diesel gibt Jaguar einen Cw-Wert von 0,26 an und für den getesteten XE 20d 0,28.

jaguar XE 20d Test, mit Diesel,, 180 PS,

Fünf Ausstattungslinien stehen im Jaguar XE zur Wahl: Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S. Motorisch muss man sich zwischen fünf Aggregaten und 163 bis 340 PS Leistung entscheiden. Die entwickeln ein maximales Drehmoment von 340 bis 450 Newtonmeter. Ist einer der zwei 2,0-Liter-Turbobenziner die erste Wahl, verkrallen sich an den hinteren Rädern 200 oder 240 PS im Asphalt. Bevorzugt man den 2,0-Liter-Diesel, sind es durchzugskräftige 163 oder 180 PS. Der Topmotor arbeitet im XE S. Der 340 PS produzierende 3,0-Liter-V6-Kompressor beschleunigt den Jaguar in 5,1 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Der getestete XE 20d mit der 8-Gang-Automatik sprintet in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und läuft 231 km/h – völlig ausreichend.

Jaguar XE Lenkrad
Und der Preis? Der Jaguar XE Pure E-Performance mit dem 163 PS-Diesel oder der XE 20d mit dem 180-PS-Diesel starten beide bei 36.400 Euro und der gefahrene XE 20d mit der 8-Gang-Automatik steht für 39.300 Euro in der Preisliste.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen