Test

Honda Civic Hybrid IMA im Test

By  | 

Honda Civic Hybrid: Automatik, Schaltung, GetriebeDie rechte Hand und der linke Fuß haben es gut, denn im Civic Hybrid schaltet eine sehr hintergründige CVT-Automatik – stufenlos, famos. Die Stellung „D“ schickt das rechte Bein in die Pause. Nun geht es öfter mal mit Drehzahl 1.000 durch die Stadt. Der Start-Stop-Automat erweist sich dabei als besonders stauklug (Abstellen erst nach einigen Sekunden Stand). Im „S“-Modus dagegen bleibt der Motor an, und das Getriebe wird auf einen niedrigeren Abstufungsbereich geschaltet, um mehr Beschleunigung und erhöhte Motorleistung zu ermöglichen – hilfreich, wenn am Berg die Motorbremse benötigt wird und im Fahrbetrieb mit häufigen Anfahr- und Abbremsphasen.

In der Abbremsphase erweist sich die Bremsanlage des Civic Hybrid (belüftete 262 mm-Scheiben vorn, unbelüftete 260 mm hinten) nicht als der Bremsenweisheit letzter Schliff: extrem hoher Druckpunkt oberhalb der staksigen Energierückgewinnungsbereichs, mäßige Dosierbarkeit.

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen