Test

Fiat Spider 2000i.e vs. Barchetta 1.8: Vergleich

By  | 
VOHERIGE SEITE3 von 3NÄCHSTE SEITE

Dafür ist das zweisitzige Sonnenbootchen reichlich eng, wogegen das ältere Fiat Cabriolet in der Disziplin Raumnutzung noch lange nicht zum alten Eisen zählt: Es verfügt als 2+2-Sitzer über eine schmale Notbank hinter den Vordersitzen und über insgesamt mehr Ablagemöglichkeiten.

Zudem geht das Dach auf größere Distanz zu den Häuptern hoher Menschen, die sich in der geschlossenen Barchetta am Kunststoffdach reiben. Praktisch darüber hinaus: Jenes in der Dachflanke integrierte Dreiecksfenster, das dem toten Winkel sichtlich zum Leben verhilft. Ein ganz und gar praktisches Automobil ist der Spider aber auch damit nicht: Im Gepäckabteil der Barchetta finden immerhin zwei Getränkekästen Platz, der Spider, der eigentlich den geräumigeren Gepäckraum hat, verweigert dagegen, besteht man auf den Ersatzreifen, jegliche Kastenladung.

Das bessere Platzangebot und das klassisch-schöne Design sprechen immer noch für den Fiat Spider. Das im Vergleich quirlige Triebwerk, das sichere Fahrwerk, die nachhaltigeren Bremsen und die vorhandene Sicherheitsausstattung der Barchetta zeigen aber auf, dass sich in drei Jahrzehnten Autoleben viel getan hat.

Fiat Barchetta 1.8 Test: von hinten, Heck, Seite

Nur das eigentliche Elementarerlebnis im Zweisitzer blieb das alte: Frischluft für alle. (2002)

Der Fiat 124 Spider im Test

Fiat 124 Spider im ersten Test: Fahrbericht Fiat 124 Spider

VOHERIGE SEITE3 von 3NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen