Test

BMW 330xd Coupé im Test

By  | 
VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Das BMW 330xd Coupé ist mit 245 PS und Allradantrieb sicherlich nicht das Volumenmodell der 3er-Reihe, aber ein Geheimtipp – Test BMW 330xd Coupé

Ein Coupé kauft man mit dem Herz. Das BMW 330xd Coupé beschleunigt in 5,8 Sekunden auf Tempo 100, läuft 250 km/h Spitze, verwaltet mit 245 PS reichlich Kraft, mit dem schweren Allradantrieb reichlich Traktion und mit 1,7 Tonnen Gewicht einige Pfunde zuviel – riecht nicht gerade nach niedrigem Verbrauch und einer tadelsfreien Vernunftentscheidung.

BMW 330xd Coupe Test: Motor, engine, Reihensechszylinder Dieselmotor, Sechzylinder

Schon dem Reihensechszylinder-Diesel im ersten 330d Coupé gelang der goldene Schnitt der Ölverbrennung. Die aktuelle Evolutionsstufe entwickelt schon knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl, bei etwa 1.000 U/min, Kraft. Punch und Harmonie setzts im Anschluss. Das liegt am Drehmoment-Tafelberg (520 Nm zwischen 1.750 und 3.000 U/min) und am überzeugend angedockten Sechsgang-Schaltgetriebe. Bei 4.800 U/min sieht der 3,0-Liter-Selbstzünder dann auf dem Drehzahlmesser Rot, aber es klingt nicht so – auch verdieselt zu orten: die hohe, angenehme Klangnote des Reihensechszylinders.

VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen