Test

Kia Sportage 2.0 CRDi AWD mit 184 PS Dieselmotor

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Der neue Kia Sportage ist ein Überzeugungskauf. Noch mehr mit dem stärksten Dieselmotor mit 184 statt 136 PS und Allrad- statt Frontantrieb? Test Kia Sportage 2.0 CRDi AWD.
„Für uns der absolute Wahnsinn … der Sportage hat uns komplett überrascht“, sagt einer, der die Zahlen so gut kennen muss wie die eigene Ehefrau: Kia Deutschland-Geschäftsführer Martin van Vugt. Der Grund: Über 10.000 Exemplare des smarten SUVs wurden in diesem Jahr schon abgesetzt. Da es zu Engpässen kam, wurde die Produktion in Zilina im Juni sogar auf drei Schichten heraufgefahren – wer den Sportage kennt, wundert sich nicht.

Kia Sportage Diesel Test: Schaltung, SchaltgetriebeDer ist ein Mannversteher. Bullige Karosse, breites Heck, tiefes Dach – Look California. Vom Schicksein ein Weltensprung im Vergleich zum kauzigen Vormodell. Die breiten 18-Zöller (235/55) füllen die Radhäuser satt aus. Praktisch ist die Karosse fast immer, aber nicht immer. Die modern flach verlaufenden A-Säulen durchkreuzen beim Einbiegen, trotz mehr Sitzhöhe als im PKW, das ein oder andere Mal die Übersicht. Die Heckscheibe baut so schmal im Rückspiegel, dass die großen Außenspiegel als Hauptinformant für den Rückraum dienen müssen. Damit lässt sich über den Parkassistenten nur eines schreiben: Pflichtprogramm.

VOHERIGE SEITE1 von 5NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen