Neuheiten & Automesse

Audi Q7 e-tron 3.0 TDI im ersten Test: Mini Verbrauch?

Von  | 
VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Der neue Audi Q7 e-tron 3.0 TDI Quattro, ein Plug-in-Hybrid-Diesel mit viel Platz, beschleunigt wie ein Sportwagen, verbraucht aber wie ein Kleinwagen – verspricht Audi. Erster Test: Fahrbericht Audi Q7 e-tron 3.0 TDI Quattro.

audi-q7-e-tron-tdi- (3)audi-q7-e-tron-tdi- (2)

„Er beschleunigt in 6,0 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und verbraucht auf 100 Kilometer nur 1,7 Liter Diesel“, steht da als einer der ersten Sätze. Nach der ECE-Norm für Plug-in-Hybride liegt die Reichweite mit dem 75 Liter-Tank damit bei 4.400 Kilometer? Kaum machbar. Tatsächlich beschleunigen die 2,5 Tonnen aber so vehement, dass man dem Dicken aus Ingolstadt die Beschleunigungswerte auf dem Papier sogleich abnimmt – eindrucksvoll.

Power in jeder Situation
audi-q7-e-tron-tdi- (20)Kein Spruch, sondern Tatsache. Das maximale Drehmoment des Elektromotors (350 Nm) steht vom Start weg bis knapp über 2.500 Umdrehungen zur Verfügung. Die Kräfte des mit 190 Kilogramm auf der Waage leichtgewichtigen 3,0 Liter-TDI schließen sich bündig an, denn der 258 PS produzierende Dieselmotor stemmt zwischen 1.250 und 3.000 Umdrehungen 600 Newtonmeter auf alle Viere. Das geschieht bei der ersten Fahrt über hügelige spanische Landstraßen mit der Achtstufen-Wandlerautomatik äußerst harmonisch. Und druckvoll beim „Boosten“ mit dem Elektromotor. Belegbar auch in der Papierform. Systemleistung: 373 PS, maximale Druckwelle: 700 Nm, Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h.

audi-q7-e-tron-tdi- (21)

Ordentliche elektrische Reichweite

Die 94 kW-Lithium-Ionen-Batterie, die inklusive der Elektronik 202 Kilo wiegt, besteht aus 168 Zellen. Unter den beiden Zellenebenen verlaufen eingegossene Kühlrohre, die die Batterie im „Wohlfühlbereich“ halten, der wie beim Mensch so um 25 bis 30 Grad liegt. Damit startet der Q7 e-tron sowohl im Sommer als auch im Winter bei Minustemperaturen in der Regel elektrisch. Fährt man im Modus „EV“, reichen die 17,3 kWh Energie der Batterie, die unter dem Kofferraumboden sitzt, für eine elektrische Reichweite von bis zu 56 Kilometern. Im gemischten Betrieb mit Diesel- und Elektromotor stehen nach einer relativ brav zurückgelegten Tour von knapp 100 Kilometer noch 13 Kilometer auf der elektrischen Reichweitenanzeige.

VOHERIGE SEITE1 von 3NÄCHSTE SEITE

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen