Autotest

Honda Z Turbo Test: unterwegs in Japan

By  | 
VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

Honda Z Turbo: japanisches StadtautoDer Honda Z Turbo ist einer der vielen japanischen Kleinwagen, die ausschließlich für den japanischen Markt produziert werden. Wie etwa ein Drittel aller in Japan jährlich neu zugelassenen PKW ist auch der Z daher exakt 3,339 Meter lang, genau 1,475 Meter breit und erfüllt die 660 Kubik-Norm – was ihm das gelbe Nummernschild und damit einen kräftigen Steuerabschlag beschert.
Was den Z von den anderen Stadtmobilen unterscheidet ist die Summe seiner Eigenschaften und Eigenheiten: Er ist so luftig und variabel wie ein Van, hat einen Allradantrieb wie ein Geländewagen und die unendliche Kopffreiheit eines Hochdachs wie ein Transporter –  ein wagemutiges Auto, fröhlich in alle Nischen produziert? Wo liegt jedoch die Zielgruppe? Sind die potentiellen Käufer die 2,05 Meter großen japanischen Hausfrauen, die permanent umziehen und ihren Z in der Stadt permanent in die Matschlöcher schmeißen? Offensichtlich ja: Der Schreiber dieser Zahlen sah während seines vierwöchigen Japan-Aufenthalts genauso viele Honda Z wie Ferraris: Drei.

VOHERIGE SEITE1 von 4NÄCHSTE SEITE

You must be logged in to post a comment Login

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen